Blogeinträge (themensortiert)

Thema: TeufelsFamilie

~ Happy 65. Birthday ~

Ich kann es gar nicht fassen, dass du heute 65 Jahre alt wirst.
Du siehst keinen Tag älter aus als 64 ;o).




Lieber Dad,

alles, alles, alles Gute zu Deinem 65. Geburtstag!

Ich habe Dich furchtbar lieb!

Hab einen wunderbaren Tag und ich freue mich aufs Wochenende, wenn wir feiern.

1001 Kuss von Deiner Maus(i)

**********

Das wünsch ich Dir!

Zeit - um einmal auszuruhn!
Zeit - um Eigenes zu tun;
Zeit - zum Träumen und zum Denken;
Zeit - um andern Zeit zu schenken;
Zeit - zum Schmausen und Genießen;
Zeit - die Trübsal wegzuschließen;
Zeit - für Wein, Musik, Gesang;
Zeit - für großen Schaffensdrang;
Zeit - für Familie, Freunde, Gott;
Zeit - zu entfliehn dem Alltagstrott;
Zeit - zum Staunen und zum Beten;
Zeit - um Neuland zu betreten;
Zeit - zu haben sei Dir Zier:
Das wünsch ich Dir !
Rudolf Herzig

Nickname 09.10.2012, 11.39 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Töpfer- oder Keramikhochzeit? Wasser, Weide oder doch Kristall? ~

Egal...

Wenn keiner so genau weiß, wie jetzt eigentlich der 9. Hochzeitstag genau heißt, so weiß ich eins ganz bestimmt:


Ich liebe Dich mein großer Mann!

Nickname 14.09.2011, 11.42 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ 9 Jahre WIR ~

Angekommen!
Im Hier.
Im Jetzt.
Zusammen.

Ich liebe Dich!


(kleiner "Familien-Insider" ;o))

Nickname 06.04.2011, 12.46 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Den Umständen entsprechend...

... gehts meiner Mutsch.

Etwas mehr als 24 Stunden nach ihrer Knie-OP hat sie mich gerade angerufen.

Und es war soooo schön, sie zu hören.
(Ja, ich häng ganz arg an meiner Mom).

Ein bisserl "besoffen" hat sie sich angehört, was sicher an den vielen Schmerzmitteln liegt.

Gestern um 14.00 Uhr ist sie operiert worden und hat eine Endoprothese (Kniegelenk) aus/mit Titan erhalten.

Nachdem sie die Nacht noch unter Aufsicht in der Aufwachstation verbringen musste, "durfte" sie am späten Vormittag bereits aufstehen und auch die Physiotherapeutin war schon da.

Die OP sowie alles andere hat dann wohl zu so starken Schmerzen geführt, dass sie inzwischen Morphin bekommen hat und jetzt eben nicht mehr aufstehen darf. Noch dazu scheint sie fast alle unerwünschten Nebenwirkungen des Morphins durchzumachen.

Ich hoffe jetzt einfach feste, dass die Wundheilung so verläuft, wie sie sollte. Dass ihre Schmerzen nachlassen - am besten ganz verschwinden und dass weiterhin wie geplant verfahren werden kann und sie schon nächste Woche auf Reha gehen kann.

Drückt ihr feste die Daumen mit?

Nickname 16.09.2010, 18.25 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ 8 Jahre ~

20 Jahre jung.
Frisch getrennt von der vermeintlichen Liebe des Lebens.
Unterwegs auf einem Fest.
Eine Wahrsagerin.
Die Rede von einem großen, starken Mann und der Liebe des Lebens.
Der Name: Christian

Ich hab ihr nicht geglaubt.
Die Voraussage aber nie vergessen.




Viele, viele Jahre später dann das "Ergebnis" oder soll ich besser "Erfüllung" sagen?


Ich liebe Dich!
Du mein verrückter Mann, Du!

Nickname 06.04.2010, 10.49 | (13/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Weihnachten ~

Leuchtende (Kinder)Augen, ein wunderschöner Baum, ein fröhliches Fest mit der Familie und Freunden, viele wunderbare Geschenke, Überraschungen, leckeres Essen und viele schöne Gespräche...

Kurz gesagt: Wir durften ein tolles Weihnachtsfest erleben.

Ich möchte jetzt einfach ein wenig erzählen, wie wir diese Tage verbracht haben.

Der Weihnachtsvormittag wurde schon gefüllt, mit zwei Überraschungen, die mir per Post und den Götterboten ins Haus gebracht wurden. Mit Herz ausgesuchte Geschenke von lieben Menschinnen mit denen ich nie gerechnet hätte. Umso schöner war es dann, dass ich diese als erste unter dem Weihnachtsbaum legen durfte.

Am Nachmittag des heiligen Abend bekamen wir noch Besuch von unseren Freunden. Die beiden versüssten uns schon den Nachmittag mit Selbstgebackenem und vielen kleinen Geschenken, die wir gleich öffnen durften.

Zum Dank durften sie sich dann an unserem Ofen wärmen ;o)



Naja, ist ja das Fest der Liebe *gg*

Als dann meine Eltern und Brüderchen auch noch angekommen sind, wurde das Abendessen vorbereitet. Traditionell gab es verschiedene Würschtl und Kartoffelsalat.

Und dann?
Ja dann kam das Christkindl vorbei geflogen und legte noch viel mehr unter unseren tollen Baum, den meine Männer vor einer Woche schon ausgesucht hatten und der fast ein Viertel des noch unverstellten Wohnzimmers ausfüllt.



Isser nicht schön?

Dann war es endlich soweit - Bescherung!

Wie blöd das ist, wenn man sich als Einzige!! an die Abmachung hält, dass man sich nichts schenkt wurde mir erst so richtig bewusst, als ich von meinen Eltern und meinem Mann trotz der ganzen Beteuerungen des Nichtsschenkens dann doch etwas bekam.

Das Geschenk meiner Eltern hab ich noch immer nicht richtig verarbeitet. Zuviel Überlegungen und Angst nach dem Grund für dieses Geschenk (mein Bruder bekam selbiges) steckte dahinter. Haben sie uns etwas zu sagen? Ist etwas passiert? Kommt da noch eine Hiobsbotschaft hinterher?

Irgendwie liess ich mich dann aber doch beruhigen und von den vielen liebevoll ausgesuchten Geschenken ablenken. Meinem Herzerl aus Polling einen ganz besonderen Dank für die Tränen, die alleine diese niedlichen Pflaster bei mir hervorriefen ;o) (und jetzt heul ich schon wieder *gg*).

Dann gibts da noch einen ganz liebe Menschin, die ich bisher nicht einmal persönlich kenne und die mit ihrer überraschender Geschenkeauswahl so ins Schwarze getroffen hat und mich damit richtig gerührt hat. Auch hier musste ich mir ein verstohlenes Tränchen aus den Augen wischen.

Und da war auch noch ein Geschenk aus NRW über dass sich die gesamte Familie gefreut hat und das auch schon eifrig bespielt wurde.

Ach wisst ihr was, ich kann hier gar nicht alle lieben Leute einzeln aufzählen, die mir eine Freude gemacht haben. Jeder - aber wirklich JEDER von euch hat mir eine Freude gemacht. Mit Karten, mit Schokolade, mit kleinen und großen Geschenken, mit Worten, mit Blogeinträgen - einfach damit, dass ihr an mich denkt.

Danke, dass es euch gibt!



Die Begeisterung des Rackers, als er seinen absoluten Wunsch erfüllt bekam: eine Carrera Bahn ;o).

Als der ganze Trubel rund um die Bescherung dann vorbei war und jeder seine Geschenke begutachtete und bespielte kam mein Mann und drückte mir ein kleines Päckchen in die Hand.

DAS war drin *mal zu Anette wink*!

Und ich sass da und hatte nichts für die wichtigsten Menschen der Welt um mich rum - ausser der ganzen Liebe, die ich für sie empfinde.

Der Abend endete mit gemeinsamen Spielen vorm warmen Ofen irgendwann um Mitternacht.

Ebenso entwickelt sich das von uns gekochte Festessen am ersten Weihnachtsfeiertag zur Tradition. Seit Justin auf der Welt ist, kommt meine Familie zu uns. Und immer gibt es 3 - 4 Hauptspeisen und Beilagen von uns zubereitet. Ich glaube, dass es auch dieses Jahr - es gab unter anderem Barbarie-Ente und Mango-Pute - wieder gut geschmeckt hat.

Am Abend wurde mein Brüderchen kurzerhand zum Barmann ernannt und mixte uns Mädels ein paar Cocktails.

Heute folgte dann noch unser gemeinsames Mittagessen in unserem Lieblingsrestaurant und danach löste sich die Familienzusammenkunft schön langsam auf.

Mein Mann und ich sitzen jetzt ganz allein hier in Mühldorf, nachdem der Racker beschlossen hat, einen Teil seiner Ferien bei Oma & Opa zu verbringen.
Am 31. holen wir ihn uns aber wieder.... ;o)

Bis dahin geniessen wir einfach weiterhin die wundervolle nachweihnachtliche Stimmung und die (Vor)Freude aufs neue Jahr.

Nickname 26.12.2009, 21.24 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Es ist wieder November ~

Es ist November.
Déjà-vu?

Anfang November 2004 - mein Opa liegt im Krankenhaus.
Ich habe ihn dort das letzte mal lebend gesehen.
Dann wurde er operiert.
Es war nur ein kleiner Eingriff am Herzen.
Gestern vor genau 5 Jahren gab es die ersten Komplikationen.
Am 25. November verstarb mein Opa aufgrund Organversagen.

Anfang November 2009 meine Oma – seine Frau – liegt im Krankenhaus.
Ich hätte sie am selben Tag wie damals Opa besuchen sollen. Ich schaffte es nicht.
Dann wurde sie operiert.
Es war nur ein kleiner Eingriff im Bauchraum.
Gestern gab es die ersten Komplikationen.
...

Nickname 09.11.2009, 19.42 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Kupferne Hochzeit oder 7 Jahre WIR ~


Ich liebe Dich

Nickname 14.09.2009, 09.31 | (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Elternmund ;o) ~

"Lauter alte Knacker mit 60 aufwärts dort!"

sprach meine Mamamutsch, noch 54 Jahre alt jung, am ersten Tag ihrer Diabetikerschulung.

Die Aussage hat mir jetzt so gefallen, dass ich sie einfach bloggen musste.

Mir fällt dazu nur ein: Man muss nicht jung sein, um sich jung zu fühlen ;o).

Nickname 24.04.2009, 16.37 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wenn...

... mitten in der Nacht früh am Morgen erst das Handy und danach das Festnetztelefon nicht mehr aufhören zu läuten und man weiss, dass Justys UrOma als Katzensitter sowie der Onkel im Krankenhaus in Freising weilen, dann ist man froh, dass es sich nur um einen Stromausfall gehandelt hat und dieser mit Drehen einer Sicherung wieder behoben ist.

Nickname 14.04.2009, 08.29 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL