Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Asche

~ Wenn - Dann ~

WENN...

  • ...man um 7.30 Uhr feststellt, dass man die falschen Schuhe anhat,
  • ...man um 7.45 Uhr beinahe auf die Schnauze fliegt,
  • ...man um 7.55 Uhr in fünfter Reihe vor dem größten Markt hier parkt,
  • ...es keine Einkaufswägelchen mehr gibt,
  • ...kein ruhiger Einkauf mehr möglich ist,
  • ...die Schlangen an den 22!!! Kassen je 10 Meter lang sind,
  • ...einem der Autopopo um die Ecke rutscht
  • ...man um kurz nach 9.00 Uhr mit einer heißen Tasse Tee in den Sessel plumpst

DANN...

  • ...hat es über Nacht rund 10 cm geschneit,
  • ...ist vor der Schule noch nicht geräumt und gestreut
  • ...hatten viele Leute dieselbe Idee früh einkaufen zu gehen
  • ...merkt man, dass es mehr als viele Leute sind
  • ..stellt man fest, dass die Welt doch noch nicht untergegangen ist
  • ...möchte man am liebsten alles stehen und liegen lassen und lächelnd an allen vorbeimarschieren
  • ...ist es auf der Straße matschig, glatt und auch nicht geräumt
  • ...hat man das weihnachtliche Einkaufschaos überlebt

JETZT...

  • ...musste ich euch das unbedingt mitteilen und hab diesen Text hier geschrieben. Für Twitter wär er einfach zu lang gewesen *gg*
  • ...leg ich auf meine Couch, zu meinen Büchern und lass es mir gut gehen ;o)
  • ...wünsche ich euch einen wunderbaren Freitag

Nickname 21.12.2012, 09.45 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Kranksein ist so scheiße... ~

Diesen Satz sagte der Racker vorher gerade zu mir.

Wie recht er damit hat!

Kranksein ist ja wirklich der totale Mist...

Und dass er jetzt auch krank ist, daran bin ich Schuld.
Auch etwas, dass er mir vorher gerade gesagt hat.
Vielleicht hat er ja auch ein bisserl recht.

Seit Samstag vergangener Woche "pfeiff" ich aus dem letzten Loch.
Rasseln, Giemen und Brummen schaff ich auch noch.
Meine Atemwege sind also höchst musikalisch ;o).

Der Doc meinte schlicht und einfach, ich habe eine Bronchitis und verschrieb mir aufgrund meiner Blutwerte vorsichtshalber mal Antibiotika.

Als Montag und Dienstag dann auch noch Kopf-/Gesichtsschmerzen, Schwindel und hohen Fieber dazukamen, wars dann doch recht gut, dass er das gemacht hat. Das ganze wurde dann eine akute Sinusitis genannt.

Und es ging gar nichts mehr!

Ich konnte keine drei Schritte mehr gehen, ohne Luftnot zu bekommen. Mehrfach hatte ich Angst, zu ersticken.
Das ist wirklich ein scheiß Gefühl...

Inzwischen geht es aber wieder aufwärts.

Allerdings doch noch nicht so, wie erwünscht.

Vorher wollte ich die Wartezeit auf den schlagzeugspielenden Racker mit einem Spaziergang verkürzen.

Weit bin ich nicht gekommen.
Danach hätte ich jeder Dampflok Konkurrenz machen können.

Also alles noch einen Tick langsamer angehen und hoffen, dass ich es bald wieder "daschnauf".
Zeit wirds!

Und für den Racker hoffe ich, dass es ihn nicht so arg erwischt (hat).

Wir gehen dann mal gesund werden...

Nickname 03.03.2012, 12.59 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Der Nachbarssohn und ich ~

Montag 7.30 Uhr:

Ich öffne das Fenster zum lüften und öffne die Rollos vom Schlafzimmerfenster.

Der junge Mann (im übrigen 17 Jahre jung) von nebenan tut im Moment selbiges und reckt und streckt sich pudelnackig am offenen und beleuchteten Fenster.

Man sieht sich...

Beide erschrecken wir. Er zieht die Vorhänge hektisch zu, ich lasse das Rolle los und es kracht nach unten.

**********

Dienstag 7.13 Uhr:

Hier bei uns: Rollo hoch, Fenster auf, lüften.

Nebenan ist das Zimmer hell erleuchtet, das Fenster offen, der junge Mann ist frisch aufgestanden und rennt wie Gott ihn schuf durch den Raum, um dann die endlich gefundenen Socken am offenen Fenster auszuschütteln.

Man sieht sich...

Die Vorhänge werden geschlossen. Das Rollo allerdings bleibt auf und ich dreh mich einfach um und gehe.

**********

Mittwoch 7.23 Uhr:

Same procedure as every day ;o).

Drüben auch. Beides kombiniert. Strecken und Socken schütteln.

Man sieht sich....

Der Vorhang wird nun allerdings nur noch Mittig unten zusammengezogen und irgendwie in die Hocke gegangen.
 
Ich stell mir nur die Fragen, ob er nun den dritten Tag dieselben Socken trägt.

**********

Donnerstag 7.20 Uhr:

Ihr wisst schon.

Nebenan wird gerade das Licht angemacht, die Vorhänge und das Fenster geöffnet. Nackig versteht sich.

Man sieht sich....

Ich bleib am Fenster stehen und winke nach drüben. Er grinst frech zurück.

Wir scheinen uns wohl aneinander gewöhnt zu haben ;o).

**********

Freitag 7.15 Uhr:

Das Übliche im Hause S.

Drüben ist es dunkel.

Ich lege noch Wäsche zusammen, wurschtel hier und dort.

Zehn Minuten später immer noch nichts.

Langweilig.... ;o)

*********

Samstag kurz vor 8.00 Uhr:

Mach hoch das Rollo, die Fenster weit.
Alles zu. Klar, er schläft aus.

**********

Samstag Nachmittag so gegen 15.00 Uhr.

Ich finde einen Zettel der Post im Briefkasten, dass ein Paket für mich nebenan abgegeben wurde.

Klingle.

Der junge Mann öffnet frisch geduscht im weißen, kurzen Bademantel die Tür.
Die Hände halten das zusammen, was im Normalfall der Bademantelgürtel übernimmt.

Ach ja, das Paket.

Steht gleich hinter ihm. Leicht ist es nicht. Und groß.

Umdrehen, bücken, hochheben.

Ja, der Bademantel ist schon arg kurz. Und untendrunter ist es ziemlich hautfarben.

Das Paket ist wirklich schwer.

Geht nur mit beiden Händen zum Anheben.

Es fehlt immer noch an einem Gürtel für den Bademantel.

Er dreht sich wieder um, der Bademantel ist offen und das Paket befindet sich schützend in etwa der Körpermitte.

Ich greife danach.

"Da ist nichts, was ich nicht schon gesehen habe."

Er lässt los.

"Ich weiß....."

Nickname 28.01.2012, 15.24 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Urlaubsmitbringsel ~

Während andere Urlauber sich meist landestypische Mitbringsel (aus der Türkei meist Leder, Gold, Billigschmuck oder irgendeinen anderen Kitsch *gg*) mit nach Hause nehmen, packe ich immer ein paar Bakterien mit ein.

Es kann ja nicht sein, dass ich ganz ohne Andenken aus dem Urlaub zurückkomme...

Vor zwei Jahren war es ja auch nix anderes.
Kein Gold- aber dafür irgendwelche Kokken.

Same procedure as every holiday sozusagen.
Ganz egal ob Spanien, Irland, Griechenland oder eben die Türkei.

Ob ich mich zukünftig nicht gegen irgendwelche Andenkeneinkäufe wehren sollte?
Vielleicht hilfts ja für die Zukunft ;o).

Nickname 25.08.2011, 12.56 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ist heute...

...Tag der Kommentare mit gewerblichen Links?

Fast könnte man es meinen.
Ich habe heute schon 5 solcher Kommentare erhalten.

An dieser Stelle bedanke ich mich jetzt als freundlicher Mensch einfach einmal dafür ;o).

Die Links auf Seiten, die entweder zu Ersatznahrung für Sportler (man stelle sich mal vor, ICH und Sport *gg*) oder Logistikfirmen (ich kaufe vielleicht Palettenweise - verschicke aber nichts ;o)) führen werden dennoch gelöscht.

Nickname 21.09.2010, 15.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~ Bitte morgen mitbringen ~

Kleine Muscheln, Seesterne, Glitzerstifte...
(Sand, Algen, Korallen)

Hat bestimmt jeder Haushalt daheim!

Nein?

Kann nicht sein ;o)

*********


Kennt ihr sie auch, die „Liebe Eltern – wir brauchen bis spätestens MORGEN....-Zettel“?

Ja, genau die, die immer erst einen Tag vorher kommen und einen manchmal zur Verzweiflung bringen können.

Oder die, die dafür sorgen, dass auch Eltern fit und munter bleiben, weil solche Zettel einfach Bewegung (durch einen Einkauf) ins Leben bringen.

Solche, die manchmal die größte Kreativität erfordern, die man nur haben kann.

Heute hatten der Racker wieder so einen Zettel in der Mappe.

Ich frage mich immer wieder, warum diese Mitbringaufgaben so kurzfristig kommen.

Die meisten Sachen kann man ja leicht käuflich erwerben; man braucht nur genügend Zeit am Nachmittag und Geld um das Gewünschte zu besorgen.

Jetzt gehöre ich zu den glücklichen Müttern, die beides hat.

Noch dazu besitze ich ein kleines Auto, mit dem ich z. B. die Bastelläden (die meist ein wenig auswärts der Stadt liegen und auch mit den Öffentlichen schlecht erreichbar sind) einfach aufsuchen kann.

Manchmal frage ich mich aber, wie es die Eltern machen, die auch am Nachmittag arbeiten müssen, deren Kinder fremdbetreut werden und die diesen Zettel erst am Abend erhalten?

Oder auch solche, die aus welchem Grund auch immer gar nicht wissen, was das alles ist, wo man es bekommen kann oder nicht genug finanzielle Möglichkeiten haben.

Ein Kind ist teuer.
Das weiss man spätestens dann, wenn man eins hat ;o).

Richtig teuer wird es aber dann, sobald das Kind in der Schule ist.
Ich finde, dass von der Schule oft viel zu viel „so nebenbei“ erwartet wird.
Neben all den 3 Euro hier und den 2 Euro da kommen noch diese "Zwischendurchanschaffungen" dazu.

Drumherum kommt man dagegen nicht.

Ich bin dann mal beim Einkaufen...
(auch die 3 Borstenpinsel, eine Schachtel Wattestäbchen, Handcreme, eine Nagelbürste, ein braunes Oberteil und bestimmte Sportschuhe die in der restlichen Schulwoche benötigt werden.)

Nickname 19.04.2010, 17.18 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Entweder...

... es sitzt eine Frau oder ein homosexuell geprägter Mann in der Personalabteilung beim hiesigen UPS (ihr wisst schon, die mit den braunen Autos).

Anders kann ich es mir nämlich nicht erklären, dass bei uns alle, aber auch alle Männer, die die letzten Jahre bei uns vorfuhren so etwas von nett anzusehen waren und sind.

Egal ob groß oder klein, dünn, jung und alt, muskulös oder waschbärbäuchig - jeder der Fahrer hat etwas, was mir gefällt.

Da kann kein anderer Paketdienst mithalten - nein, wirklich nicht ;o).

Und irgendwie bin ich auch immer froh, dass sie bei uns eher am späten Nachmittag kommen.

Denn da besteht schon eher die Möglichkeit, dass ich angezogen und nett hergerichtet bin.

Wäre ja nicht auszudenken, wenn ich einer geballten Ladung Testosteron wahlweise im Bademantel, mit Schlabberklamotten, noch ungeschminkt oder mit fettigen Haaren entgegentreten würde.

Nee, das wäre gar nichts!

Das reicht schon, wenn ich das immer mache, wenn das gelbe Postauto vorfährt ;o).

Nickname 24.02.2010, 16.50 | (6/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Blutsauger ~

Eigentlich steh ich ja auf Blutsauger.

Solche, die in Büchern und Filmen als unwahrscheinlich männlich, sexy, stark, gefährlich und furchtbar cool beschrieben werden.
Von Vampiren kann ich fast nicht genug bekommen und hätte wohl auch nichts dagegen, wenn diese im Schlafzimmer an der Wand hängen bzw. mich an verschiedenen Stellen beissen und mein Blut zur Stärkung nutzen würden ;o).

Da man aber nicht alles haben kann und diese blutsaugenden Wesen reine Fiktion sind, sitzen dort nur kleine weibliche Plagegeister. Das leise "sssssss" mit dem sie ihr Kommen vor allem in der Dunkelheit ankündigen ist nicht wirklich sexy, auch nicht, wenn es mir stundenlang ins Ohr gesummt wird.
Stark und gefährlich sind die bei uns heimischen Viecher auch nicht undbedingt, ihre Bisse eher unangenehm und das Coole brauch ich eben dann, wenn sie es doch geschafft haben, an mir zu saugen.

Und weil ich weiss, dass diese - im zweiten Absatz beschriebenen - Mistviecher jetzt gerade wieder im Dutzend oben an der Wand hängen, werde ich mich nun mit meinem Staubsauger bewaffnen und versuchen, diese dauerhaft zu vernichten.

Nickname 08.10.2009, 19.59 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Es weihnachtet mal wieder ~

Während mir beim Einkauf im Baumarkt bewusst wird, dass die Angebotsware für nächste Woche wohl aus Lichterketten und Christbaumschmuck besteht übt die Nachbarstochter bei 23 Grad auf ihrer Klarinette fleissig "Jingle Bells" und mein großer Mann ißt (vor)weihnachtliche Süssigkeiten in Form von Dominosteinen...

Nickname 26.09.2009, 15.39 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Weihnachten wirds ~

Täglich bekommen wir weihnachtliche Musterkarten von den Verlagen, bei denen wir schon solche gekauft haben.

Interessant dabei ist, dass seit den Lieferungen das Thermometer über 25 Grad steigt. Wenn da ein Zusammenhang besteht, dann ersticken wir zu gegebener Zeit wohl in Papier - aber hauptsache das Wetter war schön ;o).

Nickname 18.06.2009, 13.54 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL