Ausgewählter Beitrag

Hausbau KW 50, 51 und 52 - es wird warm im Haus

Fast einen Monat habe ich Euch jetzt nichts mehr von unserer Baustelle berichtet. Schon allein daran erkennt man wohl, dass es jetzt wirklich in den Endspurt geht und es zwischendurch ein paar Leerläufe aufgrund Trocknungszeit gab.

Ende der KW 49 war ja unser Estrich im Haus. Lt. Baufirma wäre er schon am nächsten Tag betretbar gewesen. Wir haben dennoch ein paar Tage mehr gewartet. Und komischerweise ist in dieser Woche auch kein anderer Handwerker gekommen. Also hat das schon so gepasst, dass wir erst mal 7 Tage bis zum Betreten abgewartet haben.


An der doch recht dunklen Farbe sieht man, wie feucht der Estrich noch war. Die Wände dagegen haben da schon richtig gut ausgeschaut und nur in bestimmten Ecken waren sie noch feucht.


Hier in meinem zukünftigen Foto-Arbeits-Wasauchimmer-Zimmer, dass ja auch gleichzeitig Heizungsraum ist sieht man anhand der weiteren Bilder, was in KW 51 und 52 so passiert ist.


Nachdem unter der Heizung mit speziellem Fliesenkleber 5 Reihen unserer Fliesen verlegt wurden, konnte sich der Heizungsbauer ans Werk machen. Keine Ahnung, wieviel Meter Kupferrohre er da noch verbaut und eingebaut hat, aber unser zukünftiges Wohnzimmer war voller Heizungszubehör.


Ich hab so ziemlich gar nichts an den Plänen verstanden, aber ich hab den Job ja auch nicht wirklich gelernt. Blatt für Blatt wurde abgearbeitet und danach eingebaut.


Gerade pünktlich zur Weihnachts- und Ferienzeit war dann der Einbau fertig. Das hat zeitlich gut gepasst, da das Aufheizprogramm gestartet wurde. In dieser Zeit fährt die Heizung Tag für Tag rund 5 Grad hoch, bis zu einer Vorlauftemperatur von rund 60 Grad und dann wieder automatisch zurück.

Das war nicht nur für die Heizung wichtig, sondern auch für den Trockenprozess im Haus. Aufgrund der Fußbodenheizung und der hohen Vorlauftemperatur wurde unser Häuschen schnell zur Sauna. Teilweise war die Luftfeuchtigkeit so hoch, dass man nicht mehr atmen konnte. Ein Tropenhaus ist da ja langweilig dagegen ;o).

Daher war es nötig, dreimal täglich ins Haus zu fahren und für rund 15 Minuten zu lüften. Das haben wir auch fleissig gemacht. Dieser ganze Heiz- und Trockenvorgang dauerte bis letztes Wochenende.

Gestern sind wir mit unserem Fliesenleger und auch dem Heizungsbauer durchs Haus, um weiter zu planen. Nuja - jetzt verzögert sich mal wieder etwas um eine Woche. Die Sanitärer hatten ein schlechtes Augenmaß....

Nickname 12.01.2016, 11.46

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Rose

Na schau, es geht vorwärts. Jetzt ist schon das neue Jahr. Also nicht mehr so lange, bis zum Umzug. Du ungeduldiges Ding, Du.

Ach, bei meiner Tochter in der Arbeit gibt es auch ein "Warmhaus". Da sind die Zimmerpflanzen zu finden. Und im Botanischen Garten ist auch ein Tropenhaus. Wenn Du Orchideen hast, dann fühlen die sich bestimmt wohl. *gg*

LG Rose

vom 12.01.2016, 17.47