Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Umzug

Nicht nur wir - auch die Tiere ziehen mit um

Auch wenn es voraussichtlich noch bis März dauert, bis wir in unser eigenes Haus ziehen, mache ich mir schon heute viele Gedanken über die zukünftige Einrichtung. Der Großteil der Möbel und Deko wird neu gekauft . Dabei lohnt es sich auch einfach mal online zu schauen, ob es das Lieblingsstück in einem bestimmten Shop besonders günstig gibt. Und ich freue mich schon tierisch darauf, uns neu einzurichten.

Die Planungen der neuen Einrichtung betreffen aber nicht nur uns Menschen, sondern natürlich auch unsere Haustiere. Schließlich gehören auch sie zur Familie. So sollen sich auch die Katze und die Meerschweinderl im neuen Haus so richtig wohl fühlen.

Während die Meersäue relativ einfach mit einem neuen, geschreinerten Käfig und Freilauf „abgehakt“ werden können, müssen wir uns bei unserer Samtpfote schon ein paar mehr Gedanken machen.

Unsere getigerte Miez hat nämlich schon so ihre Ansprüche und Kuschelgewohnheiten, die es wohl im neuen Haus nicht mehr so gibt. Ein ganz wichtiges Thema für uns ist aber auch, daß es sich bei unserer Katze ja um eine „Freigängerin“ handelt. Sprich – sie kommt und geht nach Lust und Laune.

Bisher hat das ganz gut geklappt, daß wir sie immer über die Terrasse oder Haustür rein- und rausgelassen haben. Katzen haben ja sprichwörtlich keine Besitzer, sondern eher Personal und so haben wir uns natürlich schon dann und wann nach der Katze gerichtet. Da wurde halt dann später ins Bett gegangen oder auch früher aufgestanden, damit die Miez rein- bzw. auch wieder rausgelassen werden konnte.

So war ein Hauptthema mit unserem Fenster- und Türenbauer, wie und ob es denn möglich wäre, gleich eine Katzenklappe mit einbauen zu lassen. Hier kann dann Frau Katze ein- und ausgehen, wann und wie sie will. Nötig ist hierbei nur ein kleiner Chip, der ihr eingesetzt wird, damit nur sie rein und auch wieder raus kann.

Ein Einbau einer Katzenklappe in Glas wäre generell möglich, schlägt aber wegen einer Maßanfertigung der Türe gleich mal mit knappen 800 Euro Mehrpreis zu Buche.

Etwas (viel) günstiger wird es, wenn man eine Katzenklappe verwendet, die sich für den Einbau in Metall- und Holztüren eignet. Dies ist mit einem guten Augen, ein wenig Handwerksgeschick auch relativ kostengünstig und geht auch relativ einfach von der Hand.

So kamen wir gemeinsam mit unserem Fenster- und Türenhersteller zu dem Schluß, eine ganz normale, mikrochipgesteuerte Katzenklappe in unsere Haustür einzubauen. Das Ganze müssen wir in diesem Fall aber nicht selbst machen, sondern wird vom Türenhersteller übernommen.

Das war aber bei Weitem noch nicht Alles. Denn auch IM Haus sollte sich Frau Katz ja wohl fühlen. So soll es neue Schlaf- und Kuschelplätze für sie geben. Ob Kratzbaum, Katzenbett oder auch Schüsselchen zum Fressen – auch diese Möbel und Accessoires sollen dann bitte auch noch zu unserer sonstigen Einrichtung passen.

Wenn schon, denn schon habe ich mir da gedacht und lege hier vor allem auf den farblichen Aspekt einen großen Wert. Daher hoffe ich ja schon jetzt, daß unser Fellknäuel sich auf Ihr neues Katzenbett freut und ihre Haare eher dort, als auf der Couch verteilt. Mein Vorschlag: Und während sie jetzt noch gerne die Möbel zum Krallen schärfen benutzt, sollte sie dies in Zukunft – bei aller Katzenliebe -  ausschließlich am Kratzbaum tun. 

Kratzbäume und andere schöne Stücke finden sich mittlerweile auch online. Dabei kann man sich auch die Suche erleichtern und Malls besuchen, die sich dem Trend angepasst haben und vieles zum Thema Katze zusammengesucht haben.

Nickname 14.10.2015, 15.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~ Willkommen im neuen Haus - das Gästezimmer ~

Hier ein kleiner Einblick in unser kleines, buntes Zimmer.

Das Gäste- oder auch Schnickschnacksammelzimmer mit eigenem Telefon und Fernseher.

Fast wie im Hotel....
Aber nur fast, denn hier ist es viel schöner ;o).


gaesteklein02.jpg 
(Klick auf die Bilder für größere Ansicht)

Und wer kommt jetzt als erstes?

Nickname 11.06.2009, 21.06 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Willkommen im neuen Haus - das Kinderzimmer ~

Die ersten Zimmer, dass wirklich komplett fertig war, ist das Zimmer von Justy. Wie gewünscht mit dem Schwammkopf und "jungenblau" ;o).

Sooo etwas Besonderes ist es nicht wirklich.
Die Schränke sind Erbstücke vom Onkelchen und die haben auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.

Wirklich unbenutzt sind eigentlich nur die vielen Spongebobfiguren an der Wand.

Für den Racker ist es trotzdem alles wunderbar neu und aufregend.

Er hat sogar versprochen, sein Zimmer immer ordentlich aufzuräumen, weil er es immer so schön haben will.

Bild 1: Blick vom Balkon(fenster) in Richtung Tür und Bett.
Bild 2: Blick vom Bett in Richtung Balkon(fenster).
Bild 3: Blick vom Gang ins Zimmer.

Ein Klick auf das jeweilige Bild vergrößert die Ansicht.

   


Nickname 08.06.2009, 17.33 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Endspurt ~

Genau eine Woche dauert es noch, bis wir endgültig umziehen und dieses alte, dunkle, an allen Ecken auseinanderfallende Haus verlassen.

Ich lauf schon den ganzen Tag mit einem Dauergrinsen im Gesicht durch die Gegend. Das liegt nicht nur an der sehr erholsamen Nacht und dem guten Schlaf, sondern auch an der heutigen Hausübergabe.

Seit heute Morgen 9.00 Uhr haben wir 5 wunderbar glänzende Schlüssel für unser neues Zuhause im Mühldorfer Norden.

So schön neu alles, wunderbar hell - ich kann Euch gar nicht sagen, wie ich mich darüber freu.

Und endlich - endlich kann ich planen, ausmessen und schon mal im Geiste einrichten. Etwas, was einfach gute Laune macht....

Wer freut sich mit mir mit?

Nickname 20.05.2009, 12.31 | (9/8) Kommentare (RSS) | TB | PL

Eigentlich wollte ich...

... ja neue Bilder von unserem Haus zeigen.

An der Tür klebte dann aber dieser Hinweis:



Tja - so ein Estrich muss halt in Ruhe trocknen können und dass die Bilder evtl. teuer werden, muss ja auch nicht sein ;o).

Trotz allem steht die Baustelle nicht still. Aber auch draußen durften wir nicht mehr alles betreten, denn es wird schon fleissig gepflastert.


Garage / Partyzone Carport / Haus von hinten / Terasse

Zwei Monate sind es noch bis zu unserer Umzugswoche.

Die Deko fürs Kinderzimmer ist bereits da, der Schlafzimmerschrank wird morgen bestellt, die Küche wird nächste Woche genau ausgemessen und das Umzugsunternehmen hat ebenfalls schon einen bestätigten Auftrag.

Zeit - sie verrinnt und ich freu mich inzwischen mehr, als dass ich mir Sorgen über evtl. Chaos mache.

Nickname 22.03.2009, 17.41 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Die (neue) Küche ~

Wurde vor einer Stunde von uns bestellt.

(Himmel - hier gehts jetzt Schlag auf Schlag! Und das schon 5 Monate vor dem geplanten Umzug.)

Nickname 20.01.2009, 18.26 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Der Mietvertrag ~

Ist unterschrieben.

Nickname 19.01.2009, 19.43 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Jetzt ist es wohl amtlich...

... dass wir ab 01.06. in ein neues Haus ziehen.

Gerade vorher hatten wir einen Termin mit dem (wirklich supernetten) Bauleiter, der uns die Pläne vom Haus mitgegeben hat und uns schon jetzt gebeten hat, baldmöglichst eine neue Küche auszusuchen.

Auch über den Bodenbelag und die Fliesen in Küche, Bad und zukünftigem Büro haben wir noch gesprochen und sind uns recht schnell einig geworden.

Üblich ist das normalerweise nicht - wir kaufen das Haus ja nicht, wir mieten es nur. Aber da es sich noch im Rohbau befindet, sind halt noch Änderungen möglich. Solang sich die im finanziellen Rahmen des Bauträgers befinden ist das alles kein Problem ;o).

Neugierig war ich auch, was die Nachbarn angeht. Ein junges Ehepaar - er Rechtsanwalt (nein, ich mach mir keine Sorgen *gg*) und sie Erzieherin.

Am Montag unterschreiben wir dann den Mietvertrag und dann darfs auch schon los gehen mit entrümpeln und aussortieren.

Jetzt für den Moment weiss ich zumindest noch nicht so ganz, ob ich mich freuen oder vor dem ganzen Umzugsstress in 5 Monaten gruseln soll.

Nickname 14.01.2009, 11.38 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Scheitert das Traumhäuschen an der Küche? ~

Eigentlich sollte ich mich ja freuen - hat doch heute der Anbieter des Traumhäuschens gemeint, dass dem nichts entgegenstehe, dass wir dort einziehen und dass wir am Dienstag auch schon den Mietvertrag unterschreiben könnten.

Nun gibt es da aufeinmal aber doch ein kleines Problemchen - und zwar das, dass er für die Küche keine Ablöse möchte - sondern diese komplett an uns verkaufen will.

Aber jetzt erst mal zur Erklärung:

Die Küche ist sehr hochwertig. Eingebaut sind nur Miele-Geräte. Geschirrspülmaschine, große Kühl-/Gefrierkombi, Cerankochfeld, Einbauherd, Mikrowelle. Dazu kommen diese "Apothekerschränke" zum ausziehen.

Das Alter der Küche ist 10 Jahre.

Nun hätte er dafür gerne noch 3000 Euro.

Garantie kann er ja keine mehr auf die Geräte geben, die ist schon lang abgelaufen. Die ein oder andere Ecke ist auch "angeschlagen".

Der Betrag ist uns definitiv zu hoch, da in der Regel nach 10 Jahren die Küche den kompletten Wert verloren und somit "abgeschrieben" ist.

Sollten wir ihm die gewünschte Summe zahlen, kann es sein, dass irgendwann jetzt auch noch die Geräte kaputt gehen und wir auf diesen Kosten auch noch sitzen bleiben.

Wenn wir ausziehen weiß er vermutlich genau, dass wir dann auch neuere Einbaugeräte nicht mitnehmen würden.

Auch wissen wir nicht, wie er den Wertverlust berechnet hat. Den Neuwert der Küche kennen wir ja nicht - schätzen ihn aber auf rund 20 000 Euro.

So würde das hohe Wertrisiko bei uns liegen.

Dennoch sind wir gerne bereit, eine höhere Miete zu bezahlen, damit die Küche Eigentum des Vermieters bleibt und wir so eine "Nutzungsgebühr" bezahlen und wir uns das Risiko somit teilen.

Er besteht aber wohl auf diese Summe.

Wir sind nicht bereit, diese zu bezahlen - auch nicht, um unbedingt in dieses tolle Haus zu kommen.

Irgendwie schade, dass es irgendwo immer Tücken geben muss.

Mich ärgert das im Moment wahnsinnig, was die Sache aber auch nicht besser macht.

Am Montag versuchen wir es wohl nochmal ein wenig mit "Handeln".

Falls irgendwelche Erfahrungen, Tipps und Ideen durch die Blogwelt schwirren, dann her damit.

Nickname 23.05.2008, 21.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~ Daumen fürs Häuschen ~

Heute Morgen durften wir das Haus besichtigen, bei dem ich schon aufgrund drei Fotos ins Schwärmen geraten bin.

Was soll ich sagen: ein Haus, wie für uns gemacht und bis auf eine klitzekleine Kleinigkeit ein echter Traum.
Selbst der große Mann war sehr, sehr angetan und hat gemeint, dass wir von unserer Seite dem Anbieter doch morgen zusagen sollten.

5 riesige Zimmer (mal abgesehen vom Ankleidezimmer, den zwei großen Abstellräumen, dem genialen Bad, einem Gästeklo und der gigantischen Küche).

Dazu noch ein Wohnzimmer/Essbereich von mehr als 40 qm ganz im Landhausstil mit einem wunderbaren Kamin, der sogar ein Bänkchen dabei hat und nur angezündet werden muss. Regeln tut er sich von allein.

Die Küche ist eingebaut und er hätte gern ein wenig Ablöse. Für die rund 25 qm kann er die aber auch gerne haben. Herd, eingebaute Mikrowelle, Geschirrspülmaschine, Ceranfeld, Schneidemaschine sind dabei. Noch dazu eine wahnsinnige Arbeitsfläche und lauter Schubelemente mit Platz für Geschirr und Töpfe für ne 10köpfige Famile.

2 Terassen - einmal Südseite, wo es ständig schön warm wird und einmal West (oder wars Ost), die nicht zum einsehen ist. Ein Garten mit Spielplatz (Rutsche, Holzhaus, Lagerfeuerplatz).

Der Garten (besser DIE Gärten) sind riesig - zwei kleinere Abschnitte direkt an den Terassen und ein Hochbeet, das wir uns mit ihm als Gemüsegärtchen teilen müssten. Das ist eingezäunt und hat bestimmt auch 20 qm. Der Rest eben knapp 1200 qm nur Rasenfläche.

Zur Begrüssung gabs von der "Ranch" nebenan Pferdegewieher. Also müssten wir nicht mal zum Ponyhof fahren, denn den haben wir jetzt nach drei Schritten gleich nebenan. Direkt am Garten schliessen die Koppeln an. Auf der anderen Seite gehts x Meter weiter durch ein Feld.

5 Höfe hat die Siedlung, das Kind hätte Spielkameraden (wenn auch fast nur Mädels ;o)) und ich müsste keine Angst haben, dass er mir in ein Auto läuft.

Ich bin der Meinung, dass ein Kind gar nicht besser aufwachsen könnte.

Und auch der Vermieter (der selbst die klitzekleine Kleinigkeit ist) war nett und meinte, dass in das Haus unbedingt Kinder gehören.

Die Kleinigkeit ist also er, der gleich nebenan in der Einliegerwohnung (das eigentlich ein Einliegerhaus ist) wohnt. Das heisst, er hat unmittelbar Einfluss auf uns und wir haben eben solch eine Wohngelegenheit schonmals gehabt und sind dann aufgrund ständigen Reinredens durch den Eigentümer wieder ausgezogen.

Aber ansonsten ist es wirklich ein Traumhaus.

Er hat derzeit 5 Interessenten. Das einzige, was uns "gefährlich" wird ist es, wenn andere evtl. Mieter schneller einziehen könnten, wie wir. Wir haben 3 Monate Kündigungszeit und 2 Monate müsste er auf uns warten. Ein Monat müssten wir sowieso doppelt Mieten zahlen, da der Umzu nicht an einem Wochenende zu schaffen ist. Ansonsten kamen schon Sätze, als wären wir so gut wie eingezogen ;o).

Jetzt brauch ich also Eure Daumen, dass uns nicht schon heute einer dazwischen funkt und das Haus sofort nimmt bzw. dass jemand schneller einziehen könnte, wie wir.

Nickname 17.05.2008, 17.23 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL